Bei uns sind Sie in den besten Händen

Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sind unser Ziel!

Getragen wird diese Philosophie von unserem Team aus motivierten, engagierten Therapeuten/Innen und Praxishilfen. Seit 1995 arbeiten wir in unserer Praxis nach einem ganzheitlichen Konzept. Wir wollen Ihnen helfen, den "inneren Arzt" wieder wach zu rütteln, um somit Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Bei der Therapie - und den sich dabei entwickelnden Gesprächen - kann der Zusammenhang zwischen Körper und Seele, bzw. zwischen Krankheit und Bewusstsein aufgezeigt werden. Oft wird dadurch erkannt, dass man mit der richtigen Einstellung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann.

Leistungen

Alle hier aufgeführten Behandlungen werden von unseren Therapeuten beherrscht und individuell – je nach Erfordernis – am Patienten angewendet

Bitte bringen Sie zu Ihren Behandlungen ein Saunatuch / großes Badetuch oder ein Laken mit.

Badetuch/Saunatuch/Laken vergessen? Gerne stellen wir Ihnen eines für diese Behandlung zum Selbstkostenpreis in Höhe von € 1,- zu Verfügung.

Kassenleistungen

Private Leistungen

Medizinische Massagen

Die klassische Massage ist mit Sicherheit die angenehmste Behandlungsform für den Patienten

Mehr…

Das Lockern des Bindegewebes und der Muskulatur tut spürbar gut. Dabei wird gezielt an Knochen, Kapseln und Gelenken sowie an Muskeln, Bändern und Sehnen mobilisiert. Durch Lockerung und Erwärmung der Haut und Unterhaut werden Wirkungen erreicht, die körperlich, geistig und seelisch Erfolge für das Befinden des Patienten bringen. Gerade wegen ihrer schmerzstillenden Wirkung ist die Massage erste Wahl bei der Vorbereitung auf eine Krankengymnastikbehandlung. Unterstützt wird die klassische Massage durch gezielte Wärmebehandlung.

Weniger…

Krankengymnastik (KG)

Unter dem Begriff Krankengymnastik sind befundgerecht ausgewählte Übungsformen

Mehr…

der Bewegungstherapie erfasst, die der Erhaltung bzw. Verbesserung von körperlichen Funktionen dienen. Die Krankengymnastik umfasst aktive und passive Formen der Bewegungstherapie zur Behandlung von Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungs-, Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems. Neben der neurophysiologischen (siehe Bobath) gibt es die orthopädische (Skoliose, Bandscheibenvorfälle, Haltungsschäden), chirurgische (nach Operationen und Amputationen) sowie traumatologische Krankengymnastik (Knochenbrüche, Bänderrisse). Durch entsprechende Grifftechniken und Gymnastikübungen gelingt es, die Patienten von ihren Schmerzen zu befreien oder diese zu lindern. Die Krankengymnastik zielt auf eine Kräftigung des Bindegewebes und der Muskulatur.

Weniger…

Manuelle Therapie

Was versteht man darunter? Unter manueller Therapie versteht man die manuelle Einwirkung auf

Mehr…

Muskeln und Gelenke zur Diagnostik und Therapie von Störungen oder Krankheiten. Sie umfasst alle manuellen Techniken zur Diagnostik und Therapie von Störungen am Bewegungsapparat. Wie wirkt die Therapie? Viele Schmerzzustände am Bewegungsapparat, den Muskeln und Gelenken, sind u.a. durch eine mangelnde Beweglichkeit verursacht. Die Blockierung eines Gelenks wird häufig mit dem Bild einer klemmenden Schublade beschrieben: Die das Gelenk umgebenden, verspannten Muskeln blockieren die Knochen und hindern diese an einer freien Beweglichkeit. Indem die Beweglichkeit verbessert wird (durch die Mobilisierung von Gelenken oder die Dehnung verkürzter Muskeln), soll der Schmerz reduziert werden oder gar verschwinden. Anwendungsgebiete sind u.a. alle Störungen, die durch reversible Funktionsstörungen von Gelenken ausgelöst oder mitverursacht werden, z. B. bestimmte Formen von Kopfschmerzen, Nacken- und Rücken-Schmerzen, aber auch Gleichgewichtsstörungen oder Tinnitus. Bei der Behandlung lockert und dehnt der Therapeut die Muskeln und mobilisiert die Gelenke, um ihren Bewegungsspielraum zu vergrößern.

Weniger…

Bobath für Kinder und Erwachsene

Das Bobath - Konzept ermöglicht einen spezifischen gemeinsamen Therapieprozess zwischen Kind oder

Mehr…

 dem Erwachsenen und den Therapeuten/Innen. Der Eigenaktivität, der Individualität und dem Dialog wird dabei eine zentrale Rolle eingeräumt. Es werden Menschen mit angeborener und erworbener Hirnschädigung, nach Abschluss der Hirnreife (14 Jahre) und Kinder mit Entwicklungsstörung - oder auch Entwicklungsverzögerung - behandelt. Das Bobath - Konzept gibt Eltern und Angehörigen die Möglichkeit, ihr Kind oder Familienmitglied in seiner Bewegungsentwicklung zu verstehen und im Alltag seine individuelle Entwicklung zu unterstützen.

Weniger…

Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist die schonende, manuelle Behandlung der Gewebsregionen an der Körperoberfläche, 

Mehr…

wodurch der Abtransport von Gewebeflüssigkeit (Schadstoffen ) gefördert wird. Die langsamen Bewegungen der Hand und des Daumens - mit an- und abschwellendem Druck - regen die Lymphzirkulation an. Die Lymphgefäße durchziehen das Gewebe wie ein Drainagesystem und sammeln sich in größeren Gefäßen, die die Lymphe wiederum dem Blutkreislauf zuführen. Die Griffe orientieren sich entlang dem Verlauf von Lymphgefäßen in Abflussrichtung. Die leichte Drucksteigerung im Gewebe begünstigt die Aufnahme von Gewebsflüssigkeit über die Initialgefäße in die Lymphbahnen.

Weniger…

Elektro- und Ultraschalltherapie

Schon seit dem 19. Jahrhundert weiß man, dass der elektrische Strom zu Heilzwecken verwendet werden kann. Im 20. Jahrhundert wurde eine Reihe

Mehr…

von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute u.a. zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.

Ultraschall

Ultraschall ist eine Anwendung, die im weitesten Sinn auch zur Elektrotherapie zählt. Hierbei wird Strom in hochfrequente Schallwellen von ca. 1 MHz umgewandelt. Der Ultraschall wird über einen Schallkopf mit ca. 5-6 cm2; Fläche über ein Kontaktgel auf die erkrankte Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt. Als Wirkung ist eine verstärkte Durchblutung und verbesserter Zellstoffwechsel bekannt. Auch wird die Schmerzschwelle angehoben. Somit können Verletzungen in Muskel- und Sehnengewebe schneller heilen. Ultraschall wird häufig auch kombiniert eingesetzt mit der klassische Elektrotherapie.

Indikationen:

Ultraschall wird eingesetzt paravertebral neben der Wirbelsäule, an den großen Gelenken und besonders bei Muskel- und Sehnenreizungen oder -verletzungen.

Weniger…

Schlingentisch

Der Schlingentisch ist ein therapeutisches Gerät mit einer Aufhängung. In dieser sitzend oder liegend erfährt der Patient 

Mehr…

seine Schwerelosigkeit am ganzen Körper oder an einzelnen Körperteilen. Unterschiedliche Aufhängungen bewirken eine Muskeldehnung und eine Kräftigung der Muskulatur oder die Stabilisierung von Gelenken oder Wirbelsäulenabschnitten. Weiterhin können Entspannungseffekte, Koordinationsstärkung und die Mobilisation von Gelenken erreicht werden. Patienten können unter Abnahme der Eigenschwere Bewegungen ausführen, die ihnen aufgrund von Schmerzen (Trauma, Arthrose) oder aufgrund von Muskelschwächen (Lähmungen, Muskeldystrophien) sonst nicht möglich wären.

Weniger…

CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

Unter der craniomandibulären Dysfunktion versteht man eine Störung des Kausystems, die 

Mehr…

häufig mit Kieferfehlstellungen einhergeht. Häufig kann es dabei zu Schmerzen im Kopfbereich kommen. Der Mensch reagiert auf Fehlstellungen sehr komplex. Dadurch sind Ursachen und Folgen einer Fehlstellung im gesamten Körper zu finden.

Mögliche Symptome von CMD sind:

  • Schmerzen in den Kaumuskeln / im Kiefer
  • Probleme bei der Mundöffnung
  • Knacken, Reibung und Schmerzen im Kiefergelenk
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verspannungen im Nacken und Rücken
  • Ohrenschmerzen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche) und / oder Schwindelgefühle
  • Zähneknirschen
  • Gesichtsschmerzen
  • Bruxismus (Zähnepressen)
  • Schlafstörungen
  • Schnarchen
  • und viele mehr...

Nur wenige Betroffene wissen, dass die Physiotherapie eine sanfte, nachhaltige und effektive Methode darstellt, um die Funktionsstörungen und Kieferschmerzen erfolgreich und möglicherweise dauerhaft zu behandeln.

Weniger…

Klassische Massage

Die klassische Massage ist mit Sicherheit die angenehmste Behandlungsform für den Patienten..

Mehr…

Das Lockern des Bindegewebes und der Muskulatur tut spürbar gut. Dabei wird gezielt an Knochen, Kapseln und Gelenken sowie an Muskeln, Bändern und Sehnen mobilisiert. Durch Lockerung und Erwärmung der Haut und Unterhaut werden Wirkungen erreicht, die körperlich, geistig und seelisch Erfolge für das Befinden des Patienten bringen.Gerade wegen ihrer schmerzstillenden Wirkung ist die Massage erste Wahl bei der Vorbereitung auf eine Krankengymnastikbehandlung. Unterstützt wird die klassische Massage durch gezielte Wärmebehandlung.

Weniger…

Moor- und Eispackungen/Heißluft

Die Wärmebehandlung (Naturmoor, Heiße Rolle oder Heißluft) zielt auf die Mehrdurchblutung,

Mehr…

die das Immunsystem stärken, den Spannungszustand der Muskeln senken, Schmerzen lindern und eine allgemeine Entspannung erreichen. Zugleich hat es die entsprechende Wirkung auf innere Organe, die vom gleichen Segment versorgt werden. Darüber hinaus wird das (intakte) Lymphgefäßsystem aktiviert. Kältebehandlung (Eiskompressen oder „Eislollies“) zielt gleichfalls auf die Förderung der Durchblutung und wird vorwiegend bei akuten entzündlichen Prozessen wie rheumatischen Erkrankungen angewendet - im Unterschied zur Wärmebehandlung, die vorrangig bei chronischen Entzündungen oder Verspannungen eingesetzt wird. Bei einigen Krankheitsbildern ist es sinnvoll, vor der Massage oder Krankengymnastik eine Wärmebehandlung vorzunehmen, um so die Muskeln besser zu durchbluten und zu entspannen.

Weniger…

Fußreflexzonen-Massage

Ähnlich wie bei der Akupunktur, bei der hauptsächlich  die Ohrmuschel als Reflexgebiet genutzt wird,

Mehr…

 kann z.B. die Nase oder die Zunge genutzt werden, um innere Organe zu erreichen. Aber keines dieser Gebiete hat soviel Popularität wie die Fußsohle. In der Fußsohle - ist als Ausstülpung des Tastsinnes - ebenso jedes innere Gebiet enthalten, wie in den Handflächen und den oben genannten Körperteilen. Drückt man die Fußsohle Punkt für Punkt ab, spürt man unterschiedliche Druckempfindung, die bis zum Schmerz reichen. Durch Jahrhunderte lange Erfahrung wurde die Zuordnung der Schmerzpunkte zu bestimmten Organen entdeckt und daraus die Fußsohle als Topographie des Organismus entwickelt. In Indien wird mit diesem System seit über 5000 Jahren gearbeitet, in Europa seit dem 16. Jahrhundert. Tastet der Therapeut die Fußsohle ab, so erkennt er druckschmerzhafte Punkte und kann diese dem inneren Organ zuordnen. Mittlerweile gibt es sehr genaue Reflexzonenkarten von beiden Fußsohlen, wobei sich die Zonen für die Organe auf dem gleichen Fuß befinden, wie sie sich auch im Körper aufhalten.

Weniger…

Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist die schonende, manuelle Behandlung der Gewebsregionen an der Körperoberfläche, 

Mehr…

wodurch der Abtransport von Gewebeflüssigkeit (Schadstoffen ) gefördert wird. Die langsamen Bewegungen der Hand und des Daumens - mit an- und abschwellendem Druck - regen die Lymphzirkulation an. Die Lymphgefäße durchziehen das Gewebe wie ein Drainagesystem und sammeln sich in größeren Gefäßen, die die Lymphe wiederum dem Blutkreislauf zuführen. Die Griffe orientieren sich entlang dem Verlauf von Lymphgefäßen in Abflussrichtung. Die leichte Drucksteigerung im Gewebe begünstigt die Aufnahme von Gewebsflüssigkeit über die Initialgefäße in die Lymphbahnen.

Weniger…

Elektro- und Ultraschalltherapie

Schon seit dem 19. Jahrhundert weiß man, dass der elektrische Strom zu Heilzwecken verwendet werden kann. Im 20. Jahrhundert wurde eine Reihe

Mehr…

von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute u.a. zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.

Ultraschall

Ultraschall ist eine Anwendung, die im weitesten Sinn auch zur Elektrotherapie zählt. Hierbei wird Strom in hochfrequente Schallwellen von ca. 1 MHz umgewandelt. Der Ultraschall wird über einen Schallkopf mit ca. 5-6 cm2; Fläche über ein Kontaktgel auf die erkrankte Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt. Als Wirkung ist eine verstärkte Durchblutung und verbesserter Zellstoffwechsel bekannt. Auch wird die Schmerzschwelle angehoben. Somit können Verletzungen in Muskel- und Sehnengewebe schneller heilen. Ultraschall wird häufig auch kombiniert eingesetzt mit der klassische Elektrotherapie.

Indikationen:

Ultraschall wird eingesetzt paravertebral neben der Wirbelsäule, an den großen Gelenken und besonders bei Muskel- und Sehnenreizungen oder -verletzungen.

Weniger…

Faszientherapie

Die Faszientherapie kann schmerzhafte Verspannungen an Nacken, Schulter, Rücken und Beinen lösen und hält das

Mehr…

Bindegewebe weich und elastisch. Sind diese verhärtet oder verklebt, verursachen sie Schmerzen.

Weniger…

Eisanwendung

Kältebehandlung (Eiskompressen oder „Eislollies“) zielt gleichfalls auf die Förderung der Durchblutung und wird

Mehr…

vorwiegend bei akuten entzündlichen Prozessen - wie rheumatischen Erkrankungen – angewendet, im Unterschied zur Wärmebehandlung, die vorrangig bei chronischen Entzündungen oder Verspannungen eingesetzt wird.

Weniger…